Nach einer ruhigen Nacht startete unsere Gruppenstunde exotisch, wir befanden uns in der K├╝che unseres Lebenshauses. Zu Beginn probierten wir viele exotische Vitaminbomben: Stern- und Drachenfrucht, Maracuja, Physalis und viele andere. Au├čerdem erfuhren wir, dass auch die Gemeinschaft ein Kraftspender sein kann, der uns im Leben gut tut.

Der Nachmittag wurde gr├Â├čtenteils am Steg verbracht. Auch wenn der ein oder andere unfreiwillig ins Wasser fiel, konnte man hier die in der Gruppenstunde besprochene Gemeinschaft sp├╝ren. Au├čerdem bestand die M├Âglichkeit eigene Turnbeutel zu gestalten, die an die Zeit in Kolding erinnern sollen.

Im heutigen Abendmeeting ging es f├╝r Elisabeth in die zweite Runde. Sie machte uns noch einmal bewusst, dass Gemeinschaft nicht aus 50 ├Ąhnlichen Charakteren bestehen muss, grade unsere Vielzahl macht unsere Gemeinschaft hier in Kolding so besonders. Doch der Grund der uns verbindet ist nur einer: Gott!

Im Anschluss ans Meeting wurde die zweite Runde Stratego auf dieser Freizeit gespielt und das Tagebuch-Team nutzte die Gelegenheit f├╝r die liegengebliebene Arbeit.