Wir sind angekommen ­čÖé

Nach einigen weiteren Stunden im Bus sind wir endlich in Norwegen angekommen. Leider empfing uns kein strahlender Sonnenschein, aber daf├╝r strahlende MitarbeiterInnen, die bereits etwas eher angekommen sind. Nachdem Anh├Ąnger und Bus ausgeladen waren, wurden die Zimmer bezogen.

Die gro├če Gel├Ąndeerkundung haben wir auf morgen verschoben, deshalb wurde erstmal nur das Haus unsicher gemacht. Neben den Zimmern bieten auch Kicker, Tischtennisplatte und ein riesiger Gemeinschaftsraum M├Âglichkeiten f├╝r die aktuelle Wetterlage.

Um 18:00 Uhr gab es dann die gro├če Raubtierf├╝tterung. Als erstes standen Chili sin carne und Vanillecreme auf dem Speiseplan. Schon an dieser Stelle ein gro├čes Lob an unser K├╝chenteam, welches in dieser Konstellation das erste Mal mit uns unterwegs ist.

Im Anschluss daran fand unser erstes gemeinsames Meeting hier in Norwegen statt. In diesem Jahr k├Ânnen wir uns ├╝ber einen wirklich tollen Raum f├╝r unsere Gottesdienste freuen, der ausreichend Platz f├╝r alle bietet. Joshi hat uns in seiner Predigt heute mit auf eine Reise in seine Freizeiterinnerungen genommen.

Den Abend haben wir ganz entspannt bei Gespr├Ąchen, Spielen und ersten Badeaktionen in einer Pf├╝tze (liebe Gr├╝├če an Familie K. und U.) ausklingen lass.

Ab morgen gehen wir dann gemeinsam auf eine Reise durch unser Lebenshaus.